Die Strukturreform unserer Landeskirche beschäftigt uns bereits geraume Zeit. Nun aber
müssen auch wir „Nägel mit Köpfen“ machen. Die entsprechenden Gespräche dazu laufen
weiter. Aber erste Entscheidungen sind bereits gefallen.
Ab dem 1. Januar 2020 wird ein neues Schwesterkirchverhältnis in Kraft treten, das aus 4
Schwestern bestehen wird: die Vereinigte Kirchgemeinde Roßwein-Niederstriegis (neuer
Name noch nicht bekannt), die Ev.-Luth. Marienkirchgemeinde im Striegistal, die Ev.-Luth.
Kirchgemeinde Pappendorf und die Vereinigte Kirchgemeinde Hainichen-Bockendorf-Langenstriegis
(neuer Name noch nicht bekannt). Wie Sie schon an dieser Liste sehen können,
bedeutet das zusätzlich eine nachhaltige Veränderung für die Gemeinden Hainichen
und Bockendorf-Langenstriegis. An dem Vereinigungsvertrag wird derzeit gearbeitet.
Er muss vor dem 1. Januar in Kraft treten. Schließen Sie gern die Verhandlungen, die notwendige
Kraft und Zuversicht für alle Beteiligten in Ihre Fürbitte mit ein. Denn vor allem
Anderen wünsche ich mir für das Zusammenwachsen unserer Gemeinden und die Zusammenarbeit
in den Schwestern, dass wir ohne Vorbehalte aufeinander zu gehen, das
Leben in unseren Gemeinden miteinander teilen und unabhängig von großen oder kleinen
Strukturen weiter am Reich Gottes bauen. Lassen Sie uns miteinander dafür im Gebet und
tatkräftig bleiben! Ihr Pfarrer, Sebastian Schirmer